Sonntag, 17. Juni 2012

Moschusochsen und ihre Kälber

Moschusochsen bekommen ihre Kälber wenn das Wetter noch seine unangenehmen Seiten zeigt.
Als die Winzlinge dieses Jahr geboren wurden, fegten kräftige Schnee- und Eisstürme über das Dovrefjell,
für die Kleinen kein Problem... sie besitzen ein Polster aus braunem Fettgewebe.

Die Kuh ist 7 bis 9 Monate trächtig und gebiert meist nur ein Kalb, das bei der Geburt etwa 10 bis 14 kg wiegt. Jährliche Geburten sind möglich; das hängt jedoch von den Bedingungen des Lebensraums ab.

Bei der Geburt verfügt das Kalb über einen Vorrat an braunem Fettgewebe, das der Wärmeproduktion dient. Der Biogeograf Chris Lavers, University of Nottingham (Großbritannien), berichtet, dass es einem Moschusochsenkalb möglich ist, diesen Brennstoffvorrat so zu nutzen, dass 13 Mal so viel Wärme freigesetzt wird wie bei einem Menschen im Ruhezustand.

Die Säugezeit beträgt bis zu 15 Monate, obwohl die Kälber bereits eine Woche nach der Geburt zu grasen beginnen.

wikipedia


Keine Kommentare:

Kommentar posten